1998 - 10 Jahre Laienspielgruppe

Ziemlich nackt im Discotakt

Ein heiteres Lustspiel in drei Akten

von von Jürgen Schuster

Inhalt:

Alois Zirngiebel hätte als Bürgermeister seines Ortes eigentlich mit keinen großen Schwierigkeiten zu kämpfen, wenn da nicht das in aller Munde befindlich "Piggies" wäre. Dieses ist ein neueröffneter, moderner Tanzschuppen, über den Neider die abenteuerlichsten Gerüchte in die Welt setzen.

Auch Kuni, die Frau des Bürgermeisters, ist nicht sehr erbaut über diese Geschichten, denn die Gemeinsame Tochter Susi "bandelt" mit dessen Besitzer Siggi Mayer an.

Als der Druck von außen zunimmt, und nachdem die größte Dorfratschen, Babette Straßmair, ihre angeblichen Recherchen vorbringt, entschließt sich der Gemeinderat zu einer Besichtigung des Lokals.

Eskortiert von Babettes Mann Domenikus und dem ewig Frauen suchenden Toni Schnell wählt der Bürgermeister Zirngiebel einen Abend aus, an dem die berüchtigte HULA-HULA-ULLA ein Gastspiel gibt, da sie such unter diesem Pseudonym die Sünde in Person vorstellen.

Als das Ansinnen des des Gemeinderates bekannt wird, hecken Susi und Siggi einen Plan aus, dem Bürgermeister eins auszuwischen. Ein dort stattfindender Wettbewerb wird so manipuliert, dass der Sportmuffel Zierngiebel tatsächlich einen Fitness-Nachmittag mit der besagten Ulla gewinnt.

Alois will sich diesen Preis natürlich nicht entgehen lassen und schickt Kuni kurzerhand zum Einkaufsbummel in die Stadt. Doch er muss erkennen, dass es erstens immer anders kommt und zweitens als man denkt. Das Fitness-Programm von Ulla ist trotz aller Anstrengungen von Alois eine Nummer zu groß und bringt in schier zum Zusammenbruch. In diesem Zustand der Erschöpfung taucht zuerst ausgerechnet Babette auf, welche die beiden in "eindeutiger" Situation antrifft, aber damit nicht genug - das Chaos wird in dem Augenblick perfekt, in dem seine Frau die Szene betritt!

© Theaterverlag F. Rieder, Wemding

Mitwirkende

Alois Zirngiebel Franz Deutinger
Kuni Zirngiebel Maria Spagl
Susi Zirngiebel Melanie Kagerer
Dominikus Straßmair Thomas Waldherr
Babette Straßmair Andrea Rappold
Toni Schnell Dieter Effkemann
Ulla Grundmann Maria Lehner
Siggi Mayer Ralf Kiermaier

 

Souffleuse Johanna Kagerer
Maske Johanna Kagerer
Jutta Stoy
Bühne & Organisation Gottfried und Andreas Kagerer
Karl-Heinz Brunner
Michael Weidel
u.v.a.
Ton Fa. Zistler

 

Regie Jutta Stoy

 Aktueller Hinweis 

 

 

 

Terminplan
 11.10.2019 bis

10.01.2020

 

letzter Update:

20.11.2019