1999

Der verkaufte Großvater

Bäuerliche Groteske in drei Akten

von Anton Hamik

Inhalt:

Mit dem Anwesen des Bauern Kreithofer steht es schlecht. Die Ernte ist mager und einige Renovierungsarbeiten stehen an. Zu allem Übel kommt noch der Großvater, der eigentlich alles, was er in die Hand nimmt, kaputt macht. So kommt der Besuch des reichen Bauern Haslinger gerade recht. Dieser will dem Großvater auf seinem Hof noch einen schönen Lebensabend bieten. So verkauft der Kreithofer den Großvater an den Haslinger.

Auf dem Haslingerhof sorgen sich alle aufopfernd um den Großvater. Sogar sein Lausbubenstreiche werden geduldet. Aber nur bis zu dem Zeitpunkt, als der Großvater sein Testament zugunsten des Haslinger schreibt. Von nun an wird der Großvater wie ein Knecht behandelt...

© Theaterverlag Wilhelm Köhler Verlag, München

Mitwirkende

Der Großvater Gottfried Kagerer
Der Kreithofer Franz Deutinger
Lois, sein Sohn Ralf Kiermaier
Zenz, Magd Andrea Rappold
Der Haslinger Thomas Waldherr
Nanni, sein Weib Maria Lehner
Ev, deren Tochter Melanie Kagerer
Martl, Knecht Bernd Reisner

 

Souffleuse Maria Spagl
Maske Johanna Kagerer
Kerstin Effkemann
Jutta Stoy
Bühne & Organisation Thomas Waldherr
Michael Weidel
Karl-Heinz Brunner
Ute Waldherr
Dieter Effkemann
u.v.a.
Ton Fa. Zistler

 

Regie Jutta Stoy

 Aktueller Hinweis 

 

 

 

Terminplan
18.01.2019  bis

21.07.2019

 

letzter Update:

26.01.2019